Die Geschichte unserer Schule

gegen 1550

  • Gründung der Lateinschule in einem Bürgerhaus
  • Neubau Lateinschule (heute Töpfermuseum)
  • Finanzierung durch die Familien der Förtsche, Giech und Künßberg

 

bis 1814

  • Bestehen der Lateinschule als höhere Schule
  • Daneben bestand eine  „Teutsche Schule“, eine  Volksschule

1869 -1963

Landwirtschaftliche Berufsschule in Thurnau

1892 -1972 

Unterricht im Volksschulgebäude an der Bahnhofstraße

 

1920   

Auflösung der privaten Lateinschule

1962  

Erstmals wird Sport in der Halle unterrichtet (Schützenheim)

1966

Gründung  des Schulverbandes Thurnau am 09.09.66 mit den Gemeinden Alladorf, Berndorf, Felkendorf, Limmersdorf,  Menchau, Tannfeld, Thurnau

1970 

April: Konstituierung Schulverband Thurnau-Kasendorf

1970  

Dezember: Baubeginn für die neue Volksschule an der Schorrmühlstraße 

1972

September: 447 Kinder in 12 Klassen beziehen die Grund- und Teilhauptschule I.

1973 

08.06.73: Einweihungsfeier Verbandsschule Thurnau.

1975  

Einrichtung Schul- und Gemeindebücherei

1976

Hutschdorf kommt zum Schulverband

1978  

Erstmals erscheint die Schülerzeitung spitze (Schuljahr 1977/1978)

1985

19.06.85: Gründung des Förderverbandes der Volksschule Thurnau (Schorrmühle)

ab 1992  

Patenschaft für Schule in Makorora/Tansania


1996 - 2004

Generalsanierung der Volksschule Thurnau

2001

Beginn der Schulpartnerschaft und des Schüleraustausches mit Positano (Italien)

2003

Die Bücherei wird nur noch als Schülerbücherei weitergeführt

2005

18.11.05: Feier zur Neugestaltung der Volksschule Thurnau

2006

September: Beteiligung an einem dreijährigen internationalen Schulprojekt: Culture Detectives zusammen mit Schulen aus Wales, Polen, Österreich und Italien

2007

  • März:    Eine Schulküche wird vorwiegend mit Spendengeldern eingerichtet 
  • August: Die Volksschule Thurnau wird  Grund- und Hauptschule und 
                  umfasst  nun die Jahrgänge 1-9

2008

  • 25.07. :  Die erste Abschlussklasse verlässt die Volksschule Thurnau
  • 16.08. :  Beginn der Ganztagsschule Thurnau
  • 01.08. :  Beginn der Hauptschulkooperation mit Neudrossenfeld

2009

  • 27.01.: Verabredung einer Partnerschaft zwischen der Volksschule Thurnau und dem Gimnazjum nr 2 Trzcianka   
  • Ausbildungsplatzgarantie durch die heimatlichen Firmen für Thurnauer Schulabsolventen mit Quali und 3 in Englisch. Eine Initiative von Hans Schwender

2009-2010

Offene Ganztagsschule für die Klassen 4 bis 8 von Montag bis Freitag


2010

  • 30.07.: Einstellung der Ganztagsschule, Beschulung der Jahrgangsstufen 5-8 an der Max-Hundt-Schule Kulmbach,
  • Ende der Kooperation mit der Volksschule Neudrossenfeld
  • Die letzte Hauptschulklasse verlässt die Schule

 

2011

Die Volksschule Thurnau ist wieder Grundschule von der ersten bis zur vierten Klasse

Hauptseite

Grundschule Thurnau

Schorrmühlstr. 26

95349 Thurnau

Schulnummer: 5837

 

Unser Sekretariat:

Telefon: +49 9228 276

Telefax: 09228 5298

 

Email:

verwaltung@schule-thurnau.de

 

 

 

Bürozeiten:

Montag, Mittwoch

und Donnerstag von

07.30 bis 12.30 Uhr